• Presse & Aktuelles

Presse und Neuigkeiten

Willkommen in unserem Medienbereich, für einen guten ersten Überblick

Hier erfahren Sie mehr über RITTEC Umwelttechnik, Pressemitteilungen und Informationen zu unserer nachhaltigen Arbeit –auch Veranstaltungshinweise und Neues zu unseren Forschungsprojekten.

Sind Sie Journalistin oder Medienschaffender und wünschen Sie sich einen individuellen Austausch? Dann kontaktieren Sie uns bitte. Wir freuen uns über Ihr Interesse.

Carsten Eichert
Gründer & Geschäftsführer
+49 (0)4131 408 55 44
eichert@rittec.eu

Leere Saftflaschen, Käseverpackungen, To-go-Schachteln, Polyestertextilien: Wo viele Menschen verdreckte Städte und Meere vorm inneren Auge haben, sieht das Team von RITTEC große Rohstoffchancen. Mit ihrem Projekt zur PET-Kreislaufwirtschaft „revolBRAS“ wurden sie Sieger des Wettbewerbs „Startups Connected 2022“, verliehen am 29. September 2022 auf dem 10. deutsch-brasilianischen Kongresses für Innovation und Nachhaltigkeit...

Der RITTEC Umwelttechnik GmbH aus Lüneburg ist es im Rahmen des Forschungsprojektes DiTex gelungen, polyesterhaltige Textilien zu recyceln und aus dem Material selbst wieder neue Textilien zu erstellen.

Das Lüneburger Technologiestart-up RITTEC Umwelttechnik und die TU Braunschweig wurden vom Bundeswirtschaftsministerium für den Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis 2022 nominiert. Mit dem Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis werden seit 2011 besondere Leistungen und Lösungen für den effizienten Einsatz oder die Kreislaufführung von Rohstoffen ausgezeichnet...

SAVE THE DATE!!!

RITTEC Umwelttechnik GmbH und Forschungsprojekt „DiTex“ laden ein zur - PRESSEKONFERENZ

Datum: 24.10.2022, 14:00 Uhr

Ort: K-Messe 2022, Messe Düsseldorf, Halle 1 Raum 14b

Rund 90 % des global produzierten PET können nicht recycelt werden. Das Hightech-Recycling von RITTEC eröffnet neue Wege – Wir re-produzieren Monomere!

5.3 Millionen Tonnen Post-Consumer Plastikabfälle wurden 2018 allein in Deutschland für das Recycling gesammelt. Hiervon wurden lediglich 38.6 Prozent recycelt – der Rest landet hauptsächlich in der Verbrennung (Quelle: Plastics Europe). Damit wurde eine potentielle Ertragsgröße aus Rezyklaten von umgerechnet 700 Mio EUR unwiderruflich vernichtet.

Einladung zum öffentlichen Vortrag auf der IFAT 2022: "Circular Economy für Kunststoffe neu denken" beim Forum Abfall / Sekundärstoffe unter Leitung des VDI ZRE, Dr. Ulrike Lange.

Praxiseinblicke und die Vorstellung der innovativen Recyclingtechnologie revolPET. Dies sind die Themen des Kurzbeitrags von Carsten Eichert, RITTEC Umwelttechnik, auf der IFAT 2022 beim Forum Abfall / Sekundärrohstoffe. Der Vortragsblock am Donnerstagvormittag, 2. Juni ...

PET-Hersteller Equipolymers bewegt sich mit neuer Rittec-Technologie weiter in Richtung Circular Economy. Ziel ist es, die wachsende Nachfrage an rPET in Lebensmittelqualität zu decken - revolPET-Technologie von RITTEC liefert Basis für recycelte Rohstoffe für PET in Neuwarenqualität - Fossile Rohstoffe werden weiter ersetzt

Bis heute können PET-haltige, mehrlagige Verpackungsprodukte wie Multilayerfolien nur thermisch verwertet werden. Die revolPET-Technologie bietet die Chance, diese Produkte in eine zirkuläre stoffliche Wertschöpfung zu überführen. Der Fachbeitrag des PLASTVERARBEITER 04/22 beschreibt die Besonderheiten des Hightech-Recyclingverfahrens

RITTEC Umwelttechnik Gewinner des Next Economy Awards beim 13. Deutschen Nachhaltigkeitspreis. Leere Saftflaschen, Käseverpackungen, To-go-Schachteln: Wo viele Menschen verdreckte Städte und Meere vorm inneren Auge haben, sieht das Team von RITTEC Umwelttechnik große Rohstoffchancen. Mit ihrer Lösung zur Kreislaufwirtschaft …

Das Lüneburger Startup-Unternehmen RITTEC Umwelttechnik gehört zu den neun Finalisten des Next Economy Award 2021 (NEA). Der NEA wird im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitspreises verliehen und ist für „grüne Gründer“ eine Auszeichnung von hohem Rang – bereits die Nominierung aus 140 Bewerbungen ist für das Lüneburger Startup ein großer Erfolg…

Leistritz Extrusionstechnik und RITTEC Umwelttechnik entwickeln gemeinsam Lösungen für das kontinuierliche Recycling von PET-Kunststoffen. Mit der strategischen Partnerschaft begegnen die Unternehmen der drängenden Aufgabenstellung der Plastikmüllvermeidung, zunächst ausgerichtet auf den europäischen Markt. Die Kooperation beinhaltet die Realisierung und Markteinführung der revolPET®-Technologie, einer Form des Monomer-Recyclings. Damit werden PET-Kunststoffe in ihre Ausgangsstoffe zurückgeführt und der Ressourcenkreis vollständig …